Kamerunschaf (Ovis aries domesticus)

Das Kamerunschaf stammt vom westafrikanischen Zwergschaf ab. Rassetypisch ist die braunmarkenfarbige Fellzeichnung mit mehr oder weniger kastanienfarbener Grundfärbung und schwarzer Zeichnung an Bauch, Kopf und Beinen. Böcke besitzen Sichelhörner sowie eine Mähne an Hals und Brust. Weibliche Tiere sind hornlos.

Kamerunschafe gehören zur Rasse der Haarschafe, daher sehen sie den bei uns üblichen Wollschafen nicht sehr ähnlich. Statt der Wolle tragen sie ein dichtes Haarkleid. Im Herbst bildet sich zusätzlich reichlich Unterhaar, das nach dem Winter wieder abgestoßen wird. Eine Schur ist weder erforderlich noch möglich.

(Quelle: wikipedia)

 

Hier geht's zu weiteren Infos über Kamerunschafe.